B101 bei Luckenwalde

b101Ein Detail, das mich immer wieder verwundert, sind die Auffahrten der B101 bei Luckenwalde (hier). Die Straße wird dort 1,5-spurig geführt, aber die Auffahrten sind exakt so angelegt, dass der einmündende Verkehr sich in den einspurigen Bereich einfädeln muss, nur um sich 20 Meter weiter wieder auf zwei Spuren zu verteilen. Welchen Sinn soll das denn ergeben…

Hätte man die zweite Spur nicht einfach noch die paar Meter weiter ziehen können? Eine sicherlich überschaubare Investition, die sich eventuell schon amortisiert hätte, wenn damit auch nur ein einziger Unfall beim Einfädeln vermieden wird. Auf dem Foto wird deutlich, wie unsinnig sich das für den Auffahrenden präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.